Chaerophyllum aureum (Gold-Kälberkropf)
Home
zu Familien
Fam. Doldenblütler (Apiaceae). Bis 100cm. Nährstoffreiche, schattig-feuchte Gebüsch- und Waldränder. (Kollin-)montan-subalpin
VI-VIII. Gebirgspflanze. Verbreitet im gebirgigen Mittel- und Süddeutschland sowie in den Alpen, fehlt im gesamten Tiefland. Verbreitung
Stängel oft rotfleckig, Blätter mit spitzen Endabschnitten, Hüllblätter fehlend, Hüllchenblätter breit lanzettlich, mit bewimpertem Hautrand. Wie beim Knolligen (Ch.bulbosum) und Taumel-KK (Ch.temulum) Stängel unter dem Knoten verdickt. Auch Ähnlichkeit mit dem häufigen Wiesen-Kerbel (Anthriscus sylvestris), aber bei jenem Stängel stark gefurcht, unter dem Knoten nicht verdickt, fast nie rotfleckig, Hüllchenblätter in eine lange Spitze ausgezogen