Pulsatilla vulgaris (Gewöhnliche Küchenschelle)
Home
zu Familien
Fam. Hahnenfußgew. (Ranunculaceae). Bis 15cm. Kalkreiche, frühjahrswarme, trocken-steinige Magerrasen, lichte Kiefernwälder. Kollin-montan
III-IV. Süddeutsches Schichtstufenland, Rhein-Maingebiet, Eifel, Thüringen mit Harzvorland, nicht in Silikatgebirgen, seltener in den Alpen. Verbreitung
Grundblätter nicht überwinternd, +/- dem Boden anliegend, Blätter des stängelständigen Quirls miteinander verwachsen mit schmalen Zipfeln, silbrig behaart. Blüten auf einem behaarten, zur Fruchtzeit verlängerten Stiel, glockig mit 6 rotvioletten, außen behaarten Kronblättern. Alte Heilpflanze und die einzige Pulsatilla-Art, die als Zierpflanze in Steingärten Bedeutung erlangt hat