Phyteuma ovatum (Hallers bzw. Eirunde Teufelskralle)
Home
zu Familien
Glockenblumengew. (Campanulaceae). Bis 80cm. Alpenpflanze. Kalkhaltige, feuchte Wälder, Hochstaudenfluren, Ufer. (Kollin-)montan-subalpin
VI-VIII. Fehlt in den äußersten Ostalpen. Fundmeldungen außerhalb der Alpen beruhen vermutlich auf Verwechslungen mit Ph.nigrum. Verbreitung
Ähnlich der in den Alpen nicht vorkommenden Schwarzen Teufelskralle (Ph.nigrum), wie diese mit eiförmig-walzigem Blütenstand und dunkler, schwarzvioletter Blütenfarbe, aber Grundblätter etwa so lang wie breit und grob gezähnt. Eine Hybridform mit der Ährigen Teufelskralle (Ph.spicatum) ist offenbar die Unechte Teufelskralle (Phyteuma-spicatum-ssp-occidentale)