Nepeta cataria (Gewöhnliche Katzenminze)
Home
zu Familien
Fam. Lippenblütler (Lamiaceae). Bis 120cm. Lückige Trockenrasen und -gebüsche, Ruderalflächen, Bahnanlagen. Kollin-montan(-subalpin)
VI-IX. Zerstreut bis selten im gesamten Bundes- und Alpengebiet, etwas häufiger im östl. Harzvorland. Verbreitung
Pflanze aromatisch riechend, verzweigt, flaumig behaart, Blätter überwiegend gestielt, dreieckig, nesselartig grob gezähnt, runzelig, die unteren bis 5cm lang. Blüten an den Zweigenden ährenartig gehäuft, weißlich bis hellviolett, Unterlippe mit auffallend muschelartiger Ausformung, meist mit roten Punkten. Die gleiche Ausformung der Unterlippe hat die sehr seltene, in den Alpen etwas häufigere Pannonische Katzenminze (Nepeta nuda), diese fast kahl (Name!) mit sitzenden Blättern. Als Zierpflanzen gibt es verschiedene blaublühende Arten wie beispielsweise die N.racemosa