Knautia arvensis (Wiesen-Witwenblume)
Home
zu Familien
Fam. Kardengew. (Dipsacaceae). Bis 80cm. Trockene Futterwiesen, Halbtrockenrasen, auch extensiv genutzte Äcker. Kollin-montan(-subalpin)
V-IX. Ziemlich häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Untere Blätter meist ungeteilt, ganzrandig, die oberen fiederteilig bis fiederschnittig. Wird oft leicht mit der am gleichen Standort blühenden, ebenfalls häufigen Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria) verwechselt. Unterschiede: Stängel behaart (bei jener kahl), Blütenköpfchen mit 2 Reihen anliegender Hüllblätter, Kronblätter 4zipfelig (Gattungsmerkmal zusammen mit Succisa, bei Scabiosa-Arten 5zipfelig), Kelchborsten zahlreich, hell, erst nach dem Abblühen sichtbar