Juncus trifidus (Dreiblatt-Binse)
Home
zu Familien
Binsengew. (Juncaceae). Bis 25cm. Alpenpflanze. Kalkarme flachgründige Steinschuttböden, sonnige Matten, Felsspalten. (Montan-)subalpin-alpin
VI-VII. Zerstreut im gesamten Alpenraum, v.a. in den Zentralalpen, Einzelfunde in Hochlagen des Bayerischen Waldes. Verbreitung
Blütenstand mit 1 bis max. 4 Blüten, der von meist 3 fadenförmigen Blättern (darunter dem Tragblatt) weit überragt wird. Wächst in sehr dichten Rasen aus kleinen Horsten, die grundständigen Blattscheiden ohne oder mit sehr kurzer Spreite. Auf Kalkböden die ähnliche Einblütige Binse (J.monanthos, in älteren Floren als Unterart von J.trifidus geführt!), diese jedoch meist einblütig, nur mit einem Hochblatt und deren grundständige Blattscheiden eine lange, borstenförmige Spreite aufweisen. Beide Arten untescheiden sich von anderen Binsen durch das Vorhandensein von bis zu 4mm langen, wimperig zerschlitzten Öhrchen zwischen Blattscheide und -spreite