Gentianella germanica (Deutscher Kranzenzian)
Home
zu Familien
Fam. Enziangew. (Gentianaceae). 2jährig, bis 30cm. Kalhaltige, trocken-steinige Böden. Halbtrockenrasen, Trockengebüsche. Kollin-subalpin(-alpin)
V-X. Alpen, Alpenvorland, Jura-, Muschelkalk- und Keupergebiete zwischen Schwäbischer Alb und Weserbergland. Verbreitung
Der weitaus häufigste der Kranzenziane mit 5 Blütenblättern. Kennzeichen: Kelchzipfel meist zurückgerollt, kürzer als die Kronröhre, Kelchbuchten +/- spitz. Schwer zu unterscheiden von weiteren Gentianella-Arten mit 5 lila-violetten Kronblättern wie z.B. G.amarella (Bitterer KE, Alpen), aspera (Rauer KE, Alpen), uliginosa (Sumpf-KE, Brandenburg), praecox (Böhmischer KE, Bayer. Wald), anisodonta (Dolomiten-KE, Alpen), lutescens (Karpaten-KE, Erzgebirge) u.a.