Dianthus gratianopolitanus (Pfingst-Nelke)
Home
zu Familien
Nelkengew. (Caryophyllaceae). Bis 25cm. Kalkhaltig-flachgründige, sonnenseitige Standorte. Felsbänder, lichte Kiefernwälder. Kollin-montan
V-VII. Selten. Äußerste Westalpen, Schwäb.-Fränk. Jura mit Hegau, Thüringer Becken. Zierpflanze mit zahlreichen Zuchtsorten. Verbreitung
Pflanze kahl in lockeren Polstern wachsend, Blätter +/- blaugrün mit stumpfen Enden. Ähnlich der Stein-Nelke (D.sylvestris), wie bei dieser Blüten fast immer einzeln, mit (2-)4 kurzen Außenkelchblättern, Kronblätter ohne Zeichnung, aber mit hellerer Färbung und am Schlund behaart. Anderer Name "Grenobler Nelke" nach dem römischen Namen für die gleichnamige Stadt (Kaiser Gratian)