Alopecurus pratensis (Wiesen-Fuchsschwanzgras)
Home
zu Familien
Fam. Süßgräser (Poaceae). Bis 100cm. Nährstoffreiche, feuchte Futterwiesen, Grasland an Ufern und Grabenrändern. Kollin-subalpin
IV-VII. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Blattspreite bis 1cm breit, oberseits schwach gerippt, Blatthäutchen bis 4mm lang, selten als kurzer Hautsaum ausgebildet. Rispe ährenartig, bis 8cm lang und 1cm breit, an jedem Ästchen mit 4-6 einblütigen Ährchen, deren 2 Hüllspelzen jedoch nicht wie beim Lieschgras (z.B. Phleum pratense) stiefelknechtförmig, sondern lang bewimpert. Außerdem Unterschied zum Lieschgras: Alle Ästchen lassen sich leicht von der Blütenstandsachse abstreifen